Agenda Angebote Was tun bei Fotos, Filme & Berichte Über uns Downloads Links  

Rückblick aufs Konflager 2013

"Als wir uns am Montag am Bahnhof Hettlingen trafen, waren alle top motiviert. Schliesslich kamen wir in Flühli an, wo es nur einen Denner gab, was uns überhaupt nicht störte, da das tolle Küchenteam (Sibylle und Peter Roos) genügend genüssliche Äpfel mitgebracht hatte.
Den Rest des Tages beschäftigten wir uns mit Filmtheorie. Dabei waren wir in unseren jeweiligen Konfgruppen und durften drei verschiedene Stationen besuchen.
Für uns war die erste Station bei Frau Cartwright, bei welcher wir das Thema für unsere Konfirmation und unseren Film aussuchten. An der nächsten Station wurden wir dann von zwei professionellen Filmern in die Filmtechnik eingeführt. Obwohl sie uns nur Basistheorie zeigten, waren trotzdem alle sehr begeistert als jede/jeder die Kamera selbst in die Hand nehmen durfte. Bei der letzten Station waren wir bei Alex Kleinberger, der als Regisseur tätig ist, früher aber sehr bekannt war für seine schauspielerische Leistung als „Battery-Man“. Er gab uns einige gute Tipps, die uns später halfen beim Filmen.
Nach dem Abendessen konnten wir uns bereits einige Gedanken zum Film machen. Wir hatten das Glück, dass wir schon an diesem Abend die ganze Geschichte beisammen hatten.
Der darauffolgende Tag war der sogenannte „Filmtag“. Während andere Gruppen ihre Dialoge genau aufgeschrieben hatten, entschieden wir uns dazu, eher spontan vorzugehen und lediglich einen übersichtlichen Plan der Szenen zu machen. Zwischendurch bereuten wir diese Entscheidung aber, da wir an der Logik des Films zweifelten, was sich später aber als unnötig herausstellte.
Obwohl wir alle Szenen aus vielen verschiedenen Perspektiven filmen mussten, hatten wir fast keine Probleme uns zu konzentrieren, nicht zu Letzt wegen der Filmerin Corinne Setschi, die uns stets motivierte und uns immer half. Während dem Tag hielten wir alle mindestens einmal die Kamera oder das Mikro in der Hand, wenn wir nicht gerade vor der Kamera standen.
Es stand allen Gruppen offen, wie lang sie filmten, da einige noch Nachtszenen brauchten.
Am Mittwoch war Wandern angesagt. Erst blieb die Motivation fern, aber dann wurden wir durch die Musik und die gute Stimmung der Wanderbegeisterten angespornt. Die Wanderung führte uns durch Schnee und Schlamm, trotzdem war es schönes, warmes Wetter. Wir konnten es nicht unterlassen, den Schnee noch einmal zu berühren, also flogen einige Schneebälle. Wir verbrachten den Mittag bei einem Bergrestaurant und gingen nachher bergab. Wir kamen schliesslich bei unserem Lagerhaus an und freuten uns auf die Duschen.
Als Belohnung durften wir dann den „Champions League Match“ schauen, da es so viele Fussballbegeisterte gab. Wir amüsierten uns über die Kommentare während des Spiels.
Am nächsten Tag stellten wir die Filme fertig.
Wir geniessen jetzt das schöne Wetter und sind gespannt, was uns noch erwartet.
Wir bedanken uns bei allen Leitern, Filmemachern und Köchen für die tolle Arbeit.
Wir würden uns freuen, wenn wir Sie an unserer Konfirmation sehen würden. Dann zeigen wir auch unsere Filme!"

Andi, Andrea, Bigna, Gioia, Irina, Raphael und Tobias

 
Unsere nächsten Gottesdienste und Veranstaltungen auf einen Blick.
mehr...
Ihre Talente sind bei uns gefragt. Jede Form der Mitarbeit ist wichtig und wertvoll. Helfen auch Sie mit?
mehr...
Wir freuen uns über neue Mitglieder in unserer Gemeinschaft!
mehr...
Die Kinderwoche ist ausgebucht
mehr...